Coca Cola setzt auf Stevia

Coca-Cola setzt ab jetzt bei Sprite auf die Süße von Stevia und macht einen großen Schritt in die richtige Richtung

Coca-Cola am Wendepunkt?

Jänner 2013, im amerikanischen Fernsehen läuft ein  Anti-Fettleibigkeits-Spot, welcher aufruft, man solle mehr Bewegung treiben und sich kalorienbewusster ernähren! In Amerika! Eines der Länder mit der höchsten Fettleibigkeits-Rate der Welt! Das an sich wäre schon ein gewagter Schritt der Amerikaner. Das wirklich Unglaubliche aber war, dass dieser Fernsehspot ein Aufklärungsspot von DER größten Getränke-Firma der Welt ausgestrahlt wurde, Coca-Cola!

Coca-Cola. Jeder kennt es, jeder hat es schon mal getrunken, jeder weiß, dass es von Zucker nur so strotzt. Welches Getränk wird bei Mäkki und Konsorten getrunken? Coca-Cola! Welches Getränk wird hauptsächlich in den Kinos getrunken? Coca-Cola! Welches Kind fährt nicht auf das zuckersüße, sprudelnde Zuckerwasser ab? Fast keines! Und jeder kennt die Bilder der gestapelten Zuckerwürfel-Pyramiden, die zeigen welche Menge an Zucker sich tatsächlich in diesem braunen Sprudelgetränk befindet. Und jeder spürte förmlich die Speckröllchen die sich bei diesem Anblick bildeten! Solche Bilder werden in Zukunft wohl nur noch der Vergangenheit angehören.

(Hier der Link zum Tv-Spot: http://www.youtube.com/watch?v=zybnaPqzJ6s
Im Video auch erkennbar, ein Chemiker auf einem Stevia-Feld! Anschließend das Stevia-Produkt „Truvia“ von Cargill, einem der führenden Stevia-Produkt-Hersteller weltweit. )

Diese Woche wurde ein ähnlicher Fernsehspot auch in Großbritannien ausgestrahlt. Laut Pressesprechern werden weitere Länder folgen. Macht Coca-Cola die Welt gesünder? Das vielleicht noch nicht, aber es ist auf einem guten Weg.

Sprite wird kalorienärmer

Darüber hinaus, ging diese Woche eine Meldung um die Welt, dass Coca-Cola sein zweit-wichtigstes Zuckerwasser, Sprite, in Zukunft mit dem natürlichen Süßungsmittel Stevia süßen wird. In Großbritannien wird dieses kalorienärmere Sprite das übliche mit Zucker getränkte Sprite sogar komplett ersetzen. Keine schlechte Idee!
In den vergangenen Jahren gab es ja auch schon in Frankreich Tests mit einem kalorienarmen Sprite in Frankreich. Es dürfte wohl gut angekommen sein und laut den Pressesprechern von Coca-Cola werden weitere Länder sukzessive folgen! Der große Durchbruch für Stevia?

Nach Bekanntgabe dieser Nachricht machten Coca-Colas Aktien einen großen Sprung nach oben. Die Anleger wissen wohl…da kommt noch was Großes!

Verbot von stark kalorienhaltigen Getränken in New York

Eine weitere gesunde Nachricht kommt direkt aus dem Big Apple. New Yorks Bürgermeister Michael Bloomberg, sagte vor einigen Tagen stark kalorienhaltigen Getränken den Kampf an. Er erließ ein Verbot, welches den Verkauf von stark kalorienreichen Getränken in Behältern größer als 0,5 Liter unterbindet. Dies betrifft Fast-Food-Ketten, Kinos, Restaurant etc.

Es ist aber auch klar, dass Michael Bloomberg dafür nicht nur positive Stimmen bekommt. Vor allem die Betreiber dieser Gastro-Einrichtungen werden ihn dafür nicht mehr ganz so gern haben. Trotzdem weiß man, dass es ein Schritt in die richtige Richtung ist und die Gesundheit der Bevölkerung wird es ihm auf kurz oder lang danken! Ein gewagter Schritt Herr Bloomberg! Respekt!

Wir meinen Coca-Cola & Stevia, eine sehr gute Kombi!

Der weltweit größte Hersteller von Zuckerwasser hat einen entscheidenden Schritt in Richtung Gesundheit getan. Anstatt weiter „flüssigen Zucker“ an die Bevölkerung zu verkaufen, achtet Coca-Cola immer mehr auf die Gesundheit der Konsumenten. Ein Anfang wurde mit light-Getränken gemacht. Coke light, Sprite light, Fanta light, etc. Leider aber immer noch mit dem kontroversen Süßstoff Aspartam gesüßt. Jetzt geht Coca-Cola einen Schritt weiter. Süßung mit dem natürlichen Stevia. Und man muss kein Schlaumeier sein um zu erraten, dass das vermutlich nicht das erste mit Stevia gesüßte Getränk von Coca-Cola sein wird. Immerhin hat Coca-Cola schon seit Jahrzehnten die meisten Patente auf die Extraktion von Stevia! Wird das der Durchbruch für Stevia? So schlecht kann es ja wohl nicht sein, wenn der größte Getränke-Hersteller der Welt seine Getränke damit süßt. Man kann gespannt sein.